skip to Main Content
Merinojersey 200g

Aber warum überhaupt Merinowolle?

Die Erklärung dazu muss dort starten, wo wir vor einigen Jahren unseren Rucksack packten, um für ein Jahr um die Welt zu reisen. In unserem Gepäck befanden sich, neben funktionaler Outdoorbekleidung, ein paar Wollshirts. Diese wurden im Laufe des Jahres unsere besten und hilfreichsten Begleiter.

Hervorragende Trageeigenschaften!

Die Trageeigenschaften waren bei Kälte und Wärme gleichermaßen hervorragend. Kühlend bei Wärme, wärmend bei Kälte und zudem fast vollkommen geruchsneutral.
Gering im Platzverbrauch und formbeständig auch noch nach einem Jahr. Besonders hervorzuheben ist die selbstreinigende Eigenschaft der Wolle. Anstatt häufigen Waschens, benötigt ein Kleidungsstück aus Wolle, frische oder auch feuchte (Nacht-) Luft. Etwaige Gerüche verfliegen dort wieder. Natürlich haben wir unsere Wollshirts auf der Reise auch mal gewaschen. Dies geschah ganz problemlos im Wollwaschgang in einer Waschmaschine oder per Hand. Ein weiterer Vorteil für uns auf der Reise war, dass die Shirts danach auch extrem schnell trockneten.
So kam es, dass es für uns inzwischen eigentlich nichts Besseres gibt, als Merinowolle in allen Variationen zu tragen. Nicht nur bei Outdooraktivitäten, sondern einfach zu allen Gelegenheiten.

Weniger Wäsche spart Arbeit, Wasser und Strom!

Neben den hervorragenden Trageeigenschaften ist die Reduktion von zu waschender Wäsche im normalen Haushalt ein entscheidender Vorteil.
Das heißt, mit Wollkleidung reduziert man erheblich das Wäscheaufkommen, den Wasserverbrauch und man spart auch noch Strom. Zudem ist die Abnutzung der Fasern durch die seltene Wäsche kaum gegeben, sodass man ein Kleidungsstück aus Merinowolle quasi ewig tragen kann. Für unser Verständnis stehen diese Argumente weit über der z.B., inzwischen fast inflationär, angebotenen Biobaumwolle.

Bewusst konsumieren!

Für uns geht es darum, den Konsum einzuschränken. Das scheint für uns die einzige Möglichkeit zu sein, dass sich langfristig etwas zum Besseren wendet. Wir möchten nicht konsumieren, als gäbe es kein morgen und dies rechtfertigen mit dem Schlagwort „Bio“.
Wir möchten uns reduzieren auf wenige Dinge in guter Qualität.
Somit ist es wichtig, ein Material zu finden, welches auf Dauer funktioniert.

Close search
Back To Top